Startseite
Grand Canyon Skywalk
Metropole Orlando
Dubai Atlantis Hotel
Hauptstadt Abu Dhabi
Heiraten in Orlando
Löwenstadt Singapur
Miami Wetter & Klima
New York Shopping
Reisebericht Florida
Shopping in London
Traumurlaub Karibik
 

Reisebericht Florida

 
Eine Stadt in Florida
 
Der erste Tourist kam zu Ostern vor 500 Jahren (1513). Es war der spanische Seefahrer Juan Ponce de León und er nannte das entdeckte Land blühend auf spanisch eben „florida“. Von da an kamen viele und waren genauso verzaubert vom „Sunshine State“ („Sonnenschein-Staat“). Die Halbinsel Florida sowie der Festlandteil („Florida Panhandle“) liegt im Südosten dem letzten Zipfel der Vereinigten Staaten. An der Ostküste erstreckt sich der Atlantische Ozean, der Golf von Mexiko umspült die West- und Südküste.

Die meisten Touristen beginnen Florida, von Miami aus zu erobern. Nur wenige kennen Tallahassee die Hauptstadt von Florida. Die aber touristisch weniger interessant ist. Schon eher sehenswert sind die Städte Orlando, Fort Lauderdale, Naples, Fort Myers, Tampa. Das quirligste Zentrum ist die Millionenstadt Miami und Miami Beach (South Beach sind zwei ineinander übergehende Städte) mit seinem „Art-Decó Viertel“ und dem vorwiegend kubanischen bewohnten Stadtteil der „Calle Ocho“. Außerdem ist es ein guter Ausgangsort, für Ausflüge zu den nahe gelegenen Everglades oder den Florida Keys. Florida ist ein Mosaik aus Kulturen mit vielen spanischsprachigen Bewohnern und Zuwanderer aus lateinamerikanischen Staaten. Die Bezirke „Little Havana“ und „Little Haiti“ verführen mit karibischem Flair zum Bleiben. Sehenswert ist „Opa-Locka“, nördlich von Downtown Miami, wegen seiner maurische Architektur. In „Greater Miami“ ist städtischer Schick in einem Tropenparadies zu bewundern.

Orlando ist außer Zweifel nach New York die „Touristen-Hauptstadt der USA“. Sie war jahrelang an der Spitze mit mehr als 40 Millionen Besucher. Orlando hat vor allem für Familien eine Menge Spaß zu bieten. Eine ganze Ansammlung von Freizeitparks wie etwa Disney’s Animal Kingdom, Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Blizzard Beachund Typhoon Lagoon (Wasserparks), Universal Studios Florida, Islands of Adventure, Discovery Cove, Monkey Jungle, Gatorland, The Wizarding World of Harry Potter (Universal Orlando Resort). Florida ist mit einer Durchschnittstemperatur von 25 Grad C ein durchaus attraktives Urlaubsland für viele und auch ein bevorzugter Alterssitz für zahlreiche Amerikaner. Mit seinen touristischen Highlights ist Floridas auch ein Bade- und Surferparadies. Ebenfalls wegen seiner vielen unberührten Gebiete und Naturparks („Everglades“) wird es viel bereist.

Die „Florida Keys“ sind für alle Besucher, einfach ein muss. Die 290 km lange Kette von über 200 Koralleninseln ist wahrhaftig eindrucksvoll. Bis 1935 gab es mit der „Overseas-Eisenbahn“ eine Bahnverbindung von Key West bis Miami. Als die Bahnlinie jedoch von einem Hurrikan zerstört wurde, wurde sie nicht mehr aufgebaut. Heute bietet der „Overseas Highway“ eine Wegstrecke zur Südspitze der USA. Einst lebten auf den „Florida Keys“ Piraten, später kam Ernest Hemingway und machte Key West schick. Im folgten weitere prominente wie auch reiche Aussteiger, Hippys und Pensionisten und natürlich kommen Besucher aus aller Welt in Scharen. In der Hurrikanzeit allem zwischen Mitte August und Ende September ist ein Urlaub nicht zu empfehlen. Die Florida Keys sind auf Grund ihrer exponierten Lage eine der in höchstem Maße von Hurrikanen bedrohte Gegend der USA.
 
ImpressumDatenschutzBildnachweis